Sonntag, 30. Dezember 2007

SHOPPING UND SHOPPING UND GAP






Hey Folks,

nun hat doch alles geklappt: Heute war ich in den Staaten shoppen und- es ist wirklich alles guenstiger dort. Um 7 Uhr sind meine Gastgeschwister und ich muede aus unseren Betten getorkelt, bereit fuer das groesste Einkaufserlebnis EVER! Frage der Gastmutter: Wollt ihr lieber zur Outlet Mall zwei Stunden weg von hier in der Naehe von Seattle oder preferiert ihr eher die einstuendige Fahrt entfernte Mall? Natuerlich Outlet!!!!

Bepackt mit meinem kleinen Baumwollkissen, damit ich im Auto schlafen kann um so besser einkaufen zu gehen, sind wir dann schliesslich losgefahren. Was man alles braucht um in die Staaten zu kommen: eine Erlaubnis von den Eltern, von dem Schuldistrikt und eine zusaetzliche Gebuehr von 6 Dollar! Keine kanadische, "wir akzeptieren nur amerikanische". Die Grenzkontrolle war uebermaessig uebertrieben, Fotos wurden gemacht, Fingerabdruecke wurden von mir genommen- aber danach ging es dann wieder los. Entlang dem USA Highway entlang im bergigen und gruenen Washington State, sah aufjeden Fall beeindruckender aus als British Columbia, Canada.

Schliesslich erreichen wir unser Ziel, die "Seattle Premium Outlet Mall", na ja, es war keine Mall sondern eher eine Fussgaengerzone, mitten im Wald am Interstate Highway Nummer 5. Eigentlich gar nicht schlecht- doch es ward so: kaltes Wetter. Regen. Geschaefte sperlich beheitzt. Kein Problem solange ich zum GAP Outlet komme. Und dann der Schock: Was ist das denn fuer ein Gap? Die Produckte sind die haesslichsten und billigsten, die ich jeh in meiner Laufbahn gesehen habe, warum Gap, warum? Du bist doch sonst immer ein eher konservativ-jugendlicher Laden, der ueberhaupt nicht beliebt ist. Das ist aber wahr, die GAP Laeden in Kanada und USA (bis auf diesen Gapladen, weil die billige haessliche Produkte anboten) sind immer leer. Das liegt aber daran, dass kanadische/amerikanische Jugendliche nur diese "Gangster/Hip Hop Sachen anziehen, diese ueberweitigen T-Shirts und Hosen, kaum jemand traegt normale Sachen. Und wenn man Freunde fragt, "warum gehst du nicht zu GAP?" ist die Antwort immer:"Okay Aldi, bobody shops at GAP here!"

Nun sind wir in dieser Outletmall rumgelaufen und rumgelaufen und haben nichts gefunden. Garnichts, niente, nada, rien! Outlet toll, aber nur billiger Muell. Also sind wir schliesslich zu der anderen, naeheren Mall gefahren und- ein richtiger, leerer GAP! Dann habe ich angefangen zu kaufen, 2 Pullover, 2 Hemden, eine Weste, eine Tasche. Und trotzdem habe ich noch Shoppinggeld uebrig, dass ich morgen in Vancouver verpassen werde. Schliesslich haben meine Fake-Vans schon riesige Loecher ueberall, d.h. neue Schuhe usw.

Und das tolle nach dem Tollen ist: wir mussten keine Grenzsteuern zahlen! Warum weiss ich nicht, aber die Grenzpolizei sucht sicher nur Wagen aus, die behaupten:"wir haben nichts gekauft in den Staaten"!

Nun gut, kommen wir zu Weihnachten. Ich wurde von meiner Gastfamilie reichlich beschenkt und bin jetzt stolzer Eigewntuemer aller drei olympischen Winterspielmaskottchen Vancouver 2010! Sonst ist nicht viel passiert, ausser dass vor fuenf Tagen der Feueralarm in unserem Haus anging und nicht mehr aufhoerte. Um 4:30 morgends! Und es ist nichts passiert! Ich dachte schon ein Einbrecher wuerde im Hause sein Unwesen treiben und habe mich desshalb tot gestellt. Mann, was fuer eine Nacht. Und morgen ist schon Neujahr, DESSHALB WUENSCHE ICH EUCH ALLES ALLES GUTE!

Achso, vor vier Tagen bin ich mit Freunden nach Vancouver gefahren (was fuer eine Neuigkeit) und wir wollten uns um 7:22 am Morgen am Bahnhof treffen, weil der Zug direkt nach Vancouver faehrt, welches uns eine Menge Zeit spart, als mit zwei Bussen zum Skytrain zu fahren und eine Stunde mit dem alten Klappergestell nach Vancouver zu tuckern. Der Zug (der "West Coast Express") kommt aber nur dreimal am Tag. Das waer ja nicht weiter so schlimm, aber der Train kommt nur um 5:50 morgens bis 7:22 morgens, dann gar nicht mehr, am Abend dann von acht Uhr wieder drei Fahrten.

Nun ja, wo bin ich stehen geblieben... also ich habe alles geplant, auch mit dem Bus und so wenn ich den nehemen muss, bin extra viel frueher als gewoehnlich zur Bushaltestelle um zehn nach sieben gegnagen, durch eine verlassene dunkle Schule, an einem Wald vorbei und was sehe ich: der Buss faehrt grad an mir vorbei, sechs Minuten zu spaet! Und der naechst kommt erst in vier Stunden! Also habe ich dann unsere Anchbarn gefragt (weil sie gerade zur Arbeit fuhren), ob sie mich zum Bahnhof bringen koennten, sehr nette Leute. Und sie haben es schliesslich getan.

So, ich denke das war genug fuer heute, wuenscht mir alle einen herrlichen Tag in Vancouver zum Shoppen, dafuer wuensch ich euch ein frohes neues Jahr! Wir sehen uns im naechsten Jahr, euer Aldi

Freitag, 14. Dezember 2007

Eine Koestliche Bekanntschaft






HOHOHO

und wieder gibt es Neuigkeiten aus Kanada. Ach uebrigens, Duisburg stand hier in der nationalen Zeitungen, mit dem Artikel, dass es gegen Bayern Muenchen verloren hat, aber trotzdem ein harter Gegner war^^tjatjatja...Add Image

Aber erst die schlechte Nachricht vorneweg: Mein brandneuer I-Pod, den ich zu meinem Geburtstag bekommen habe, wurde mir waehrend Curling geklaut! Was sagt man dazu?

Aber das ist jetzt passiert und man muss nach vorne blicken!

Endlich habe ich meine Weihnachtsgeschenke fuer meine Gastafamilie gekauft und stolze 100 Dollar ausgegeben! Ich hoffe, der Vater freut sich ueber ein Nackenmassagegeraet. Ach Weihnachtsstimmung haengt ueberall in der Luft... in unserer Schule kann man Fotos mit Santa Claus und dem Grinch machen, aber als ich dort mit voller Hoffnung hinging, wurde ich enttaeuscht: Der Weihnachtsmann wurde von einem Schueler gespielt, gross und schlacksig, das Kostuem fast am runterrutschen! Da habe ich es lieber sein gelassen. Immerhin 2 Dollar gespart.

Und am 23 Dezember werde ich mit meiner Gastfamilie in die Staaten fahren um zu shoppen. Dort ist ja alles um bis zu 50 Prozent guenstiger als in Kanada plus Winterschlussverkauf WUAHAHAHAHAH.

Heute gab es in unserer Schule eine Weihnachtsparty fuer alle International Students (aufgepasst: wir sind keine Exchange Students sondern International Students). Kaum zu glauben, aber wir sind insgesammt 50 an unserer Schule. Die meisten wollten erst gar nicht hingehen, dass wird doch sicher oede und zu essen gibt es bestimmt nur Sandwichs. Jedoch wurden wir alle ueberrascht: Es gab ein Haufen Sushi, Gebaeck, Kuchen, Kekse und andere Koestlichkeiten aus unterschiedlichen Laendern, zum Beispiel Lebkuchen und Pfeffernuesse! Okay, fuer euch mag das zwar nicht besonders klingen, aber echte deutsche Spekulatius hier in Kanada...hmmmjamjam.

Und Als Kroenung gab es eine Schockoladenfontaene (JAA, richtig gehoert, wie im Koelner Schockoladenmuseum), von der endlos fluessige, heisse Schockolade plaetscherte, in der wir diverse exotische Fruechte tunken konnten... Allein desswegen schon ein Grund hinzugehen!

So, das war dann alles von mir (MATHE IST SCHLIMM HIER! ICH VERTSTEHE GAR NICHTS, liegt wohl daran, dass ich immer schlafe, na ja, SCREW IT!)

Ciao Ciao

P.S. trotz keiner 10 Kommentare: Bilder von meiner neuen Frisur. Das Video ist von dem "Christmass Train im Stanley Park, Vancouver, im Hintergrund hoert man meinen Gastvater und Gastmutter, vor mir ist dann meine 16 jaehrige Gastschwester und neben mir meine kleine"

video

Sonntag, 2. Dezember 2007

Die Wochen gehen um






So, sorry, dass ich so lange nicht mehr geschrieben habe, doch nun muesste sich einiges aendern: das ganze Haus wurde fuers Internet freigeschaltet, d.h. die Auslastung an dem Computer, den ich immer benutze wird sinken!!!!

Nun in den letzten zwei Wochen ist viel passiert. Am Samstag vor einer Woche fand eine Weihnachtsparade in Vancouver Downtown statt. Es ist ziemlich eindrucksvoll durch die New York gleichenden Hochhausstrassen zu laufen, ohne Verkehr wegen der Strassensperre der Parade. Leider war die Parade sehr kaerglich, Suessigkeiten gab es gar keine (ich dachte, dass waere so was wie Karneval!). Tja, also sind wir nach gut einer Stunde wieder gegangen, haben uns durch die Menschenmasse gedraengt und waere auch noch beinahe auf zwei Obdachlose getreten, die mitten in der Menge lagen, mit schmutzigen Decken auf dem Kopf.

Ja, das Problem der "homeless people" ist hier sehr hoch, genauso wie das Problem der Drogen. Kein Tag vergeht ohne eine Person hier in Maple Ridge zu sehen, die Drogen konsumierend zu Grunde gehen (okay, ein bisschen uebertrieben, aber Maple Ridge ist die Stadt mit der hoechsten Drogenrate der Provinz).

Aber zurueck zur Parade, wir sind anschliessend zu einem Nationalpark gefahren, noerdlich von Vancouver: Capilano Suspension Bridge National Park.

Er war ziemlich leer, gut so! In diesem Park befindet sich die laengste Haengebruecke der Welt. Gruene Baeume, Wasserfaelle, der Duft von Natur...Genauso habe ich mir Kanada vorgestellt!

Da es schon ziemlich dunkel war in diesem Park, waren alle Lichter an, Weihnachtslichter, alles voll in einem leeren Nationalpark...Was will man mehr?????!

Danach sind wir noch in einem guten kleinen chinesischen Restaurant in der Vancouver Innenstadt "dinieren" gegangen, so dass wir dann schliesslich um ca. 11 Uhr zu Hause waren (am Sonntag, vor Schule)!

Die Woche ging dann weiter, Schule, Curling, Leisure Center, und dann...und dann kamen die Zeugnisse am letzten Freitag, November 30. Nicht schlecht, nicht schlecht: Acht Faecher, sechs einsen und zwei zweien (sogar in Mathe und Franzoesisch Billingual, der Kurs, in dem die Schueler besser Franzoesisch sprechen, als wir in Deutschland Englisch Billingual!). Tja tja tja, ich hab sie alle geschlagen^^.

Zur Belohnung meines guten Zeugnisses bin ich dann am Samstag zum Frisoer gefahren und habe meine Haare neu gefaerbt, meine kompletten Haare diesmal. Anders als erwartet, habe ich meine Haare doch nicht schwarz gefaerbt, wollt ihr wissen welche Farbe? Okay, ich werde nur ein Bild von mir mit meinen neuen Haaren reinstellen, wenn zu diesem Post mehr als 10 verschiedene Leute kommentieren. Zeit: 5 Tage!

Und nun zum Wetter: es ist am schneien, ein typisch kanadischer Schnee, weiss und kraeftig! So viel Schnee habe ich noch nie in meinem ganzen Leben gesehen! Natuerlich zuerst Schneemann bauen und Schneeballschlacht mit meinen Gastgeschwistern! Und danach eine heisse Schockolade vor dem Kamin und dem Fernseher. Gestern haben wir auch schon den Weihnachtsbaum aufgestellt und das Haus geschmueckt. Die Leute hier sind verreuckt, jedes Haus ist ausladend beschmueckt mit tausenden von Lichtern!

So, das war alles von mir fuer heute, lasst es euch gutgehen!


P.S.: In dem Video stehen die Flaggen fuer die zehn Provinzen und 3 Territorien Kanadas (von Westen angefangen): British Columbia B.C. (da bin ich), Alberta, Saskatchewan (das muesst ihr mal ausprechen koennen), Manitoba, Ontario, Quebec, New Brunswick, Prince Edward Island, Nova Scotia. Die drei Territorein sind: Yukon territories, Noth-West Territories und Nunavut (die Provinz von den Inuit/Eskimos). So, was neues dazugelernt!




video